Flightattendantlife

Ich freue mich, dass Ihr meinem Blog folgt und meine Liebe für W_A_N_D_E_R_L_U_S_T teilt.

Als ich mich vor ca. 17 Jahren bei Lufthansa beworben habe, war ich mir noch überhaupt nicht sicher, ob es das Richtige für mich ist, bzw. ob ich diesen Beruf für immer ausüben möchte. Doch nach kurzer Zeit in der Luft war mir klar, dass ich nichts anderes machen möchte.

Vor 17 Jahren war das Bewerbungsverfahren anders als das Heutige. Mit Freude erinnere ich mich an den Tag, an dem ich bei Lufthansa angerufen habe und wenige Tage eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekam.

Ich liebe die Fliegerei. Für mich ist es kein “Job”, es ist ein Beruf und ich freue mich jedesmal, meine Uniform anzuziehen, den gepackten Koffer zu schnappen und in Richtung Flughafen zu fahren.

Mein Hauptberuf ist seit einigen Jahren das MAMAsein. Oft werde ich gefragt, wie das überhaupt funktioniert? Organisation sind das A und O einer Fliegermama. Ich fliege Teilzeit, das ist klar, Vollzeit kann ich nicht mehr arbeiten.

Natürlich bringt mein Beruf Abwechslung ins Familienleben. Mein Sohn freut sich wenn Mama nach Hause kommt und manchmal schleicht sich das kleine Gefühl bei mir ein, dass es eher mein Koffer ist, auf den er sich freut, aber hey, da ist ja auch immer was drin für ihn! 

Als wir noch kein Kind hatten, war die Fliegerei ein Vollzeitjob. Mein Koffer war eigentlich immer gepackt, Wäsche raus, Wäsche rein, weggeräumt wurde er im Urlaub. Ich war manchmal 3 mal im Monat in Los Angeles und hatte mich teilweise schon dort zu Hause gefühlt. Manchmal träume ich nachts noch von diesen Zeiten…. 

Wir Flieger sind eine ganz besondere Familie. Wer schon mal mit der Fliegerei zu tun hatte, weiß was ich damit meine. Wir erleben Flug für Flug einen ganz besonderen Zusammenhalt in der Crew. Obwohl wir uns nicht kennen, sind wir uns schnell vertraut.

Ich habe es noch nie erlebt, dass sich eine Crew nicht verstanden hat. Klar, nicht jeder ist einem super symphatisch, aber wir stehen immer füreinander ein.

Anders würde es auch nicht funktionieren erfolgreich ein Flugzeug zu evakuieren, im Falle eines Falles.

Mein Beruf ist abwechslungsreich, für viele ein Traumjob. Auch wenn es in der heutigen Zeit oft Momente gibt, an denen man sich zu Hause sicherer fühlt, bin ich immer wieder glücklich die Sonne über den Wolken zu sehen, denn dort scheint sie IMMER.

Falls Ihr Interesse verspürt Flugbegleiter zu werden, bzw. es Euch schon ganz fest vorgenommen habt, dann nutzt diesen Link um weitere Informationen zu erhalten.

https://www.be-lufthansa.com/jobs-und-ausbildung/flugbegleiter-in/

 Ihr könnt mir auch gerne jederzeit Fragen stellen, ich freue mich sie zu beantworten!

Eure Patzi

Advertisements